In der Saison 2018/19 spielt die 1. Mannschaft in der B-Klasse Mainz/Bingen Ost. Sie wird von Trainer Udo Schreiber betreut. Die sportliche Leitung hat Oliver Mock. Traditionell setzt man in Laubenheim stark auf den eigenen Nachwuchs, der gezielt ab der B/A-Jugend in den Seniorenbereich eingeführt und später integriert wird. Die Seniorenteams des FSV zeichnen sich durch einen ausgeprägten Teamgeist und mannschaftlichen Zusammenhalt aus.

2. Vorsitzender Vorstand Sport


Oliver Mock
0176-48661503
mock1503[at]googlemail.com

Teammanager


André Laudert
0160-7416655
andre.laudert[at]yahoo.de

Stefan Gomes Pereira
0176-72395432
stefan.gomespereira[at]hotmail.de

Trainer 1.Mannschaft


Udo Schreiber
0171-4785470

 

Training


1.Mannschaft
Di  19:15 - 20:45
Do 19:15 - 20:45
Fr  19:15 - 20:15
Vordere Platzhälfte

Treffpunkt ist bei Heimspielen immer 1 Stunde vor Spielbeginn. Bei Auswärtsspielen 1,5 Stunden vor Spielbeginn am Laubenheimer Sportplatz. Absagen zum Training oder Spiel immer telefonisch (keine SMS/Facebook/WhatsApp usw.)

 

1. Mannschaft 2018/19

 

 

Spielergebnisse und Tabelle

... lade FuPa Widget ...
... lade FuPa Widget ...
... lade FuPa Widget ...
FSV Alemannia Laubenheim auf FuPa

Spielberichte / Aktuelles

Saison 2014/15 - 20. Spieltag

SG Harxheim/Gau-Bischofsheim – FSV Alemannia Laubenheim 2:0 (2:0)

Sven Heinrich (16, Foulelfmeter nach Foul an Amir Hodzic) und Hodzic (31.) trafen vor 50 Unentwegten für die SG. „Wir haben nicht die Sterne vom Himmel gespielt, aber eine solide Leistung gezeigt“, resümierte Harxheims Coach Angelo Casa. „Wir wollten unbedingt gewinnen und das haben wir geschafft. Im Großen und Ganzen bin ich mit diesem Auftritt zufrieden – aber da ist noch Potenzial nach oben.“

Saison 2014/15 - 19. Spieltag

FSV Alemannia Laubenheim – FC Schwabsburg 1:5 (0:1)

Tim Becker brachte die Gäste bereits in der zehnten Minute in Führung. Nach der Pause brachen bei den Platzherren plötzlich alle Dämme. Per Dreifachschlag durch Marius Back (55.), und Frank Siedentopf (63., 67.) machte der FCS alles klar. Nach dem zwischenzeitlichen 1:4 durch Alemannen-Spielertrainer Toni Wenzel (74.) stellte Christian Liel vor 50 Zuschauern postwendend den alten Abstand her (75.).

Saison 2014/15 - 18. Spieltag

SV Klein-Winternheim – FSV Alemannia Laubenheim 5:0 (2:0)

Vor 75 Zuschauern ließ der Aufstiegs- gegen den Abstiegskandidat nicht das Geringste anbrennen. Johannes Klein (4.), Timo Sparrenberger (20., 57.) und Oliver Kubis (72., 90.) trafen für die Elf von Boris Rump ins Schwarze. Die Gäste beendeten die Partie nach einer Ampelkarte (84.) in Unterzahl.

Saison 2014/15 - 17. Spieltag

Alemannia Laubenheim – TuS Trechtingshausen 0:3 (0:1)

Die Gastgeber kamen an Anfang etwas besser in die Partie, ohne dabei aber zwingend zu wirken. Der TuS fand vor der Pause eigentlich nicht statt, doch drei Minuten vor dem Seitenwechsel nutzte der kurz zuvor eingewechselte Kai Schmidt die erste Möglichkeit zur Führung der Gäste. „Bis dahin haben wir unterirdisch gespielt. Nach dem Wechsel sind wir dann wesentlich aggressiver in die Zweikämpfe gekommen und haben uns den Dreier verdient“, analysierte TuS-Spielertrainer Thomas Klöckner die neunzig Minuten. Die Brüder Patrick und Kevin Weber beseitigten mit ihren Toren in der 56. und 68. Minute die letzten Zweifel am Trechtingshäuser Sieg.

Saison 2014/15 - 16. Spieltag

FV Budenheim – Alemannia Laubenheim 2:0 (0:0)

In einem zerfahrenen Spiel dauerte es lange, bis die Platzherren ihren Rhythmus fanden. „Die erste Halbzeit war nichts fürs Auge. Wir haben nach dem Wechsel umgestellt und das hat sich bewährt“, sah FV-Coach Uwe Amberger sein Team, aufgrund der zweiten Halbzeit, als verdienten Sieger. Yasin Gülsahin (65.) und Michael Widera (88.) sicherten dem Tabellenvierten drei wichtige Punkte.

Saison 2014/15 - 15. Spieltag

FSV Oppenheim – Alemannia Laubenheim 6:1 (2:1)

Die Gastgeber begannen nervös, doch Jonas Gill (35.) sorgte mit der Führung für Ruhe beim FSV. Marcel Weiss legte nach 40 Minuten das 2:0 nach, ehe Laubenheims Spielertrainer Toni Wenzel (42.) auf 1:2 verkürzte. „Man hat gemerkt, dass die Mannschaft nach zuletzt mäßigen Spielen nicht so richtig in Tritt gekommen ist, doch sie hat gefightet uns sich den Sieg verdient“, freute sich FSV-Abteilungsleiter Markus Bien über die Steigerung seines Teams und hob vor allem den A-Jugendlichen Marcel Weis hervor. Nachdem Robert Bronder (64.) auf 3.1 erhöht hatte, legte Weiss das 4:1 (67.) nach. Jannis Wagner (72.) und Daniel Lohrer (87./Foulelfmeter) machten das halbe Dutzend voll. Nachdem Alemannias Becker (81.) die Latte getroffen hatte, sah sein Mitspieler Hahn (86.) noch die Ampelkarte.

Saison 2014/15 - 14. Spieltag

Alemannia Laubenheim – Spvgg. Essenheim 3:1 (1:0)

Die Platzherren gingen in der 25. Minute mit einer Direktabnahme von Spielertrainer Toni Wenzel in Führung. Essenheim hielt gut dagegen, musste aber drei Minuten nach Wiederanpfiff durch einen Freistoß von Kai Müller das 2:0 hinnehmen. „Das war der Knackpunkt, davon hat sich Essenheim nicht mehr erholt“, so Alemannias Co-Trainer Dennis Keßler. Andre Henze legte nach 75 Minuten noch das 3:0 nach, ehe den Gästen in der Schlussminute durch den Elfmeter von Sven Planer noch der Ehrentreffer gelang.

   
Copyright © 2019 FSV Alemannia 1911 e.V. Mainz-Laubenheim. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.