In der Saison 2017/18 spielt die 1. Mannschaft in der B-Klasse Mainz/Bingen Ost. Sie wird von den Trainern Harald Jordan und Yannic Vollrath betreut. Die sportliche Leitung hat Wolfgang Meyer. Traditionell setzt man in Laubenheim stark auf den eigenen Nachwuchs, der gezielt ab der B/A-Jugend in den Seniorenbereich eingeführt und später integriert wird. Die Seniorenteams des FSV zeichnen sich durch einen ausgeprägten Teamgeist und mannschaftlichen Zusammenhalt aus.

Abteilungsleiter Fußball


Wolfgang Meyer
0170-4769357
wolfgang146[at]web.de


Trainer 1.Mannschaft


Harald Jordan
0179-7115533
bettina.jordan[at]t-online.de


Yannic Vollrath

0151-42532914
yannic.vollrath[at]hotmail.de

 

Training


1.Mannschaft
Di  19:15 - 20:45
Do 19:15 - 20:45
Fr  19:15 - 20:15
Vordere Platzhälfte

Treffpunkt ist bei Heimspielen immer 1 Stunde vor Spielbeginn. Bei Auswärtsspielen 1,5 Stunden vor Spielbeginn am Laubenheimer Sportplatz. Absagen zum Training oder Spiel immer telefonisch (keine SMS/Facebook/WhatsApp usw.)

 

PDF Hinrundenspielplan Fußballabteilung (Stand: 06.09.2017)

 

Spielergebnisse und Tabelle

... lade FuPa Widget ...
... lade FuPa Widget ...
... lade FuPa Widget ...
FSV Alemannia Laubenheim auf FuPa

Spielberichte / Aktuelles

Saison 2015/16 - 4. Spieltag

SG Harxheim – Alemannia Laubenheim 9:0 (4:0)

Zum Auftakt des Weinhöfefest gab’s ein munteres Scheibenschießen, das durch Burak Semercis 1:0 nach nicht einmal 60 Sekunden begann. „Wir freuen uns, dass wir verdient gewonnen haben, aber spielerisch hätte es gegen einen Gegner, der wirklich nicht ebenbürtig war, noch mehr sein können“, hält SG-Trainer Angelo Casa fest. Johannes Jester (18., 23.), Yildirim Yalcin (34.), Alexander Raab (50.), Semerci (62.), Jens Friederich (67., Foulelfmeter), Dennis Weimer (82.) und Jonas Parotat (89.) netzten ein. SG-Keeper Joel Friedrich flog wegen einer Notbremse vom Feld (58.), auf der Gegenseite sah Julian Keck Rot (68.).

Saison 2015/16 - 3. Spieltag

Alemannia Laubenheim – TSV Wackernheim 0:6 (0:1)

Die Gäste ließen Ball und Gegner von Beginn an geschickt laufen und gingen nach 23 Minuten per Strafstoß durch Mike Kleemann in Führung. „Danach haben wir es versäumt, trotz guter Möglichkeiten nachzulegen, und so das Spiel unnötig spannend gemacht“, hätte sich TSV-Coach Patrick Rudolf eine frühere Vorentscheidung gewünscht. Die Laubenheimer hielten dagegen, doch mit dem 0:2 durch Kleemanns Kopfballtreffer (77.) war die Partie entschieden. Marc Koslowski (79. und 83.), der starke Nils Winternheimer (88.) und Kleemann (90.) machten das halbe Dutzend voll.

Saison 2015/16 - 2. Spieltag

Fiam Italia Mainz – FSV Alemannia Laubenheim 5:0 (1:0)

Coskun Yüksel (11.), Marcel Ullmer (50., 64.) und Luca Serratore (54., 74.) netzten vor 100 Fans für die Italiener ein. „Wir waren schon sehr dominant“, machte Tiziano Trainito, Sportlicher Leiter der Italiener, deutlich. „Das hat aber wahrscheinlich auch daran gelegen, dass die Laubenheimer sich auf den Klassenverbleib konzentrieren und sehr defensiv eingestellt waren.“ Gefährdet sei der „Pflichtsieg“, der seinem Team noch mehr Sicherheit verleihe, zu keinem Zeitpunkt gewesen.

Saison 2015/16 - 1. Spieltag

FSV Alemannia Laubenheim – FSV Oppenheim 3:3 (1:2)

„Auf jeden Fall haben wir hier zwei Punkte verloren“, haderte Oppenheims Co-Trainer Christoph Rech nach dem Remis. „Wir waren vor 100 Zuschauern klar besser, hatten die deutlich bessere Spielanlage – Laubenheim hat nur mit langen Bällen agiert. Kurz vor und kurz nach der Halbzeit haben wir hundert- bis tausendprozentige Chancen vergeben.“ Der Spielfilm: 1:0 Tony Wenzel (10.), 1:1 Tobias Schwarz (30.); 1:2 Robert Bronder (43.), 1:3 Marcel Weiss (75.), 2:3 Stefan Gomez (80.), 3:3 Steffen Mühlmann (90.+5).

Saison 2014/15 - 30. Spieltag

Alemannia Laubenheim – FSV Oppenheim 2:1 (1:1)

Als der überragende Stefan Gomez in der 65. Minute den 2:1-Siegtreffer markierte, kannte der Jubel bei den Hausherren keine Grenzen mehr. Denn damit war der Klassenerhalt unter Dach und Fach, weil es nur einen Absteiger aus der Bezirksliga in die A-Klasse Mainz-Bingen geben wird. „Ich bin hellauf begeistert, die Mannschaft hat die Vorgaben super umgesetzt und hochverdient gewonnen, auch wenn wir vor der Pause keinen Zugriff auf das Spiel bekommen haben“, freute sich Alemannias Spielertrainer Toni Wenzel riesig über den Dreier. Zwar brachte Sascha Schwarz (6.) die im ersten Abschnitt überlegenen Gäste in Front, doch mit einem Doppelpack (30. und 65.) drehte Gomez den Spieß herum.

Saison 2014/15/ - 29. Spieltag

Spvgg. Essenheim - Alemannia Laubenheim 1:2 (0:0)

Das war nichts für schwache Nerven. Als die Gastgeber in der 50. Minute in Führung gingen, waren sie dem Klassenerhalt ein Stück näher gerückt, doch am Ende triumphierte die Alemannia. Almedin Bajramovic (65.) und Spielertrainer Toni Wenzel (89.) ließen Laubenheim jubeln. ,,Wir waren der glücklichere Sieger. Jetzt bin ich mir sicher, wir bleiben in der Klasse", geht Wenzel optimistisch ins Saisonfinale gegen Oppenheim.

1:1 Bajramovic, Almedin (6. Saisontor)
Vorlage: Henze, Andre (1. Saison-Vorlage)

Überragende Vorarbeit durch bajramovic nach langem Ball von Möhn.

1:2 Wenzel, Toni (9. Saisontor, Elfmeter)
Vorlage: Bajramovic, Almedin (1. Saison-Vorlage)

Saison 2014/15 - 28. Spieltag

Alemannia Laubenheim – Spvgg. Dietersheim 2:1 (2:0)

Mit einer starken ersten Halbzeit legten die Platzherren den Grundstein zum Sieg. Almedin Bajramovic (20.) und Niklas Becker (35.) waren für die Alemannia erfolgreich. „Das war bis dahin eine überragende Leistung meiner Mannschaft. Nach dem Wechsel kam Dietersheim dann aber immer mehr auf und hätte einen Punkt verdient gehabt. Mit Glück und Geschick haben wir den Dreier nach Hause geschaukelt“, musste Alemannias Coach Toni Wenzel mehr zittern als ihm lieb war. Für die nach der Pause stark auftrumpfenden Gäste traf nur Alint Abdullah (70.) ins Schwarze.

   
Copyright © 2017 FSV Alemannia 1911 e.V. Mainz-Laubenheim. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.