In der Saison 2016/17 spielt die 1. Mannschaft in der A-Klasse Mainz/Bingen. Sie wird von den Trainern Uwe Diether und Kai Fückel betreut. Die sportliche Leitung hat Wolfgang Meyer. Traditionell setzt man in Laubenheim stark auf den eigenen Nachwuchs, der gezielt ab der B/A-Jugend in den Seniorenbereich eingeführt und später integriert wird. Die Seniorenteams des FSV zeichnen sich durch einen ausgeprägten Teamgeist und mannschaftlichen Zusammenhalt aus.

Abteilungsleiter Fußball


Wolfgang Meyer
0170-4769357
wolfgang146[at]web.de


Trainer 1.Mannschaft


Uwe Diether
0157-33227925
diether.uwe[at]web.de


Kai Fückel

0177-8813420
kus.fueckel[at]gmx.de

Training


1.Mannschaft
Di  19:15 - 20:45
Do 19:15 - 20:45
Fr  19:15 - 20:15
Vordere Platzhälfte

Treffpunkt ist bei Heimspielen immer 1 Stunde vor Spielbeginn. Bei Auswärtsspielen 1,5 Stunden vor Spielbeginn am Laubenheimer Sportplatz. Absagen zum Training oder Spiel immer telefonisch (keine SMS/Facebook/WhatsApp usw.)

 

PDF Rückrundenspielplan Fußballabteilung (Stand: 08.05.2017)

 

 

Spielergebnisse und Tabelle

... lade FuPa Widget ...
... lade FuPa Widget ...
... lade FuPa Widget ...
FSV Alemannia Laubenheim auf FuPa

Spielberichte / Aktuelles

Saison 2015/16 - 10. Spieltag

Alemannia Laubenheim – TSV Stadecken-Elsheim 0:4 (0:1)

Die Alemannia war im ersten Abschnitt ebenbürtig, musste aber nach 44 Minuten durch Kai König das 0:1 hinnehmen. „Auch das haben wir noch gut weggesteckt, aber nach dem 0:2 sind dann wieder die Köpfe nach unten gegangen“, so Alemannias Trainer Dennis Kessler. Felix Hintsch (70.), Sven Dechent (75.) und Silas Grosse (78.) sorgten noch für den klaren Auswärtssieg der Gäste.

Saison 2015/16 - 9. Spieltag

VfR Nierstein – Alemannia Laubenheim 3:0 (2:0)

Bei Alemannia Laubenheim hat Trainer Toni Wenzel unter der Woche angekündigt, dass er nur noch als Spieler zur Verfügung stehen wird. Das neue Interimstrainerduo Dennis Kessler und Stefan Krass konnte die nächste Niederlage aber nicht verhindern. Die Hausherren machten von Beginn an Druck und gingen durch Konstantin Günther (18.) in Führung. Die Alemannia tat sich im Spiel nach vorn schwer und musste nach einer halben Stunde das 0:2 durch Tobias Krummeck hinnehmen. In einer einseitigen Partie legte Tobias Kerz (58.) noch da 3:0 nach. „Wir haben noch jede Menge Chancen liegen gelassen, weil wir unkonzentriert waren. Der Sieg war aber hochverdient“, sprach VfR-Spielausschussvorsitzender Robert Krebs von einer klaren Angelegenheit.

Saison 2015/16 - 8. Spieltag

Alemannia Laubenheim – SKC Barbaros Mainz 1:2 (1:2)

Die Gäste begannen schwungvoll und erzielten durch Lucas Lamrani (18.) den Führungstreffer. Zwar gelang Almedin Bajramovic nach 30 Minuten der Ausgleich, doch SKC-Spielertrainer Özdem Güclü schoss seine Farben Sekunden vor der Pause zum Sieg. „Wir sind eigentlich gut ins Spiel gekommen, sind aber durch einen individuellen Fehler in Rückstand geraten. Nach dem Ausgleich sind dann alle nach vorn gerannt und hinten hat es erneut eingeschlagen. Nach der Pause waren wir nicht mehr gefährlich genug“, sprach Alemannia-Co-Trainer Dennis Kessler von einer verdienten Niederlage.

Saison 2016/17 - 7. Spieltag

FC Nackenheim – Alemannia Laubenheim 6:1 (3:0)

Die Gastgeber brannten gegen die Alemannia ein echtes Feuerwerk ab und hatten den Sieg schon zur Pause in trockenen Tüchern. Marc Ellner (6.) und Sven Böhm (23. und 35.) brachten den FC früh auf die Siegerstraße. Nach dem Wechsel legten Maurice Speckenheuer (53.) und Böhm (72.) noch zwei Tore nach, ehe die Gäste durch Almendin Bajramovic (76.) den Ehrentreffer markierten. Tim Scheurich (83.) machte das halbe Dutzend voll. „Wir haben hinten sehr stark gestanden und unsere Torchancen super genutzt. Das war ein geschlossene Mannschaftsleistung“, war FC-Coach Christoph Wilfer erfreut über den starken Auftritt seiner Elf.

Saison 2015/16 - 6. Spieltag

SV Gau-Algesheim – Alemannia Laubenheim 4:0 (2:0)

Die Einheimischen nahmen von Anfang an das Zepter in die Hand und legten durch Johannes Kull (8.) und Jonas Michels dritten direkt verwandelten Freistoß in dieser Runde (35.) eine 2:0 Pausenführung vor. Kull machte mit einem Doppelpack (63. und 81./FE) den 4:0-Kantersieg perfekt. „Die Mannschaft hat eine tolle Reaktion auf die letzte Niederlage gezeigt und wie aus einem Guss gespielt mit unheimlich viel Zug zum Tor“, zeigte sich SV- Coach Max Reichenberger rundum zufrieden. Die Gäste mussten nach dem Platzverweis von Sandro Pizzaleo (38) fast eine Stunde in Unterzahl spielen.

Saison 2015/16 - 5. Spieltag

Alemannia Laubenheim – TSV Mommenheim 3:3 (2:2)

Ehe sich der Favorit aus Mommenheim versah, lag er schon mit 0:2 in Rückstand. Jan Ake Kruse (21.) und Almeydin Bajramovic (28.) schockten der TSV mit den frühen Toren. Die Gäste kamen danach besser in Schwung und Maurice Göbig machte es mit einem Doppelpack (40. und 42.) wieder spannend. Bajramovic (74.) schoss die Alemannen in einem abwechslungsreichen Spiel erneut in Front, doch Andreas Bettinger sicherte Mommenheim (83.) noch einen Punkt. „Wir haben der Liga gezeigt, dass wir noch leben“, sah Alemannias Coach Toni Wenzel eine deutliche Leistungssteigerung seiner Elf.

Saison 2015/16 - 4. Spieltag

SG Harxheim – Alemannia Laubenheim 9:0 (4:0)

Zum Auftakt des Weinhöfefest gab’s ein munteres Scheibenschießen, das durch Burak Semercis 1:0 nach nicht einmal 60 Sekunden begann. „Wir freuen uns, dass wir verdient gewonnen haben, aber spielerisch hätte es gegen einen Gegner, der wirklich nicht ebenbürtig war, noch mehr sein können“, hält SG-Trainer Angelo Casa fest. Johannes Jester (18., 23.), Yildirim Yalcin (34.), Alexander Raab (50.), Semerci (62.), Jens Friederich (67., Foulelfmeter), Dennis Weimer (82.) und Jonas Parotat (89.) netzten ein. SG-Keeper Joel Friedrich flog wegen einer Notbremse vom Feld (58.), auf der Gegenseite sah Julian Keck Rot (68.).

   
Copyright © 2017 FSV Alemannia 1911 e.V. Mainz-Laubenheim. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.