In der Saison 2017/18 spielt die 1. Mannschaft in der B-Klasse Mainz/Bingen Ost. Sie wird von den Trainern Harald Jordan und Yannic Vollrath betreut. Die sportliche Leitung hat Wolfgang Meyer. Traditionell setzt man in Laubenheim stark auf den eigenen Nachwuchs, der gezielt ab der B/A-Jugend in den Seniorenbereich eingeführt und später integriert wird. Die Seniorenteams des FSV zeichnen sich durch einen ausgeprägten Teamgeist und mannschaftlichen Zusammenhalt aus.

Abteilungsleiter Fußball


Wolfgang Meyer
0170-4769357
wolfgang146[at]web.de


Trainer 1.Mannschaft


Harald Jordan
0179-7115533
bettina.jordan[at]t-online.de


Yannic Vollrath

0151-42532914
yannic.vollrath[at]hotmail.de

 

Training


1.Mannschaft
Di  19:15 - 20:45
Do 19:15 - 20:45
Fr  19:15 - 20:15
Vordere Platzhälfte

Treffpunkt ist bei Heimspielen immer 1 Stunde vor Spielbeginn. Bei Auswärtsspielen 1,5 Stunden vor Spielbeginn am Laubenheimer Sportplatz. Absagen zum Training oder Spiel immer telefonisch (keine SMS/Facebook/WhatsApp usw.)

 

PDF Hinrundenspielplan Fußballabteilung (Stand: 06.09.2017)

 

Spielergebnisse und Tabelle

... lade FuPa Widget ...
... lade FuPa Widget ...
... lade FuPa Widget ...
FSV Alemannia Laubenheim auf FuPa

Spielberichte / Aktuelles

Saison 2015/16 - 18. Spieltag

TSV Wackernheim – Alemannia Laubenheim 5:4 (3:3)

Die Zuschauer bekamen einiges geboten in Wackernheim. Zunächst sahen die Platzherren nach 15 Minuten beim Spielstand von 2:0 schon wie der sichere Sieger aus, dann führte das Schlusslicht nach 48 Minuten 4:3, ehe den Hausherren in der Schlussphase noch die Wende zum Guten gelang. „Wir haben uns nach dem 2:0 zu sicher gefühlt. Die Mannschaft hat aber auch in Rückstand immer an sich geglaubt, deshalb überwiegt die Freude bei mir“, ging TSV-Trainer Patrick Rudolf mit seiner Truppe nicht allzu hart ins Gericht. Spielfilm: 1:0, 2:0 Yannick Brendle (12.,15.), 1:2 Jan Age Kruse (20.), 2:2 Almedin Bajmramovic (28.), 2:3 Sandro Pizzaleo (35.), 3:3 Janis Drechlser (37.), 3:4 Pizzaleo (48.), 4:4 Norman Riediger (66./Foulelfmeter), 5:4 Drechsler (73.).

Saison 2015/16 - 17. Spieltag

Alemannia Laubenheim – Fiam Italia Mainz 1:1 (0:1)

Als Andrea Carista die Gäste in der 35. Minute in Führung schoss, schien alles seinen gewohnten Gang zu nehmen, zumal Fiam klar am Drücker war. Die Hausherren besannen sich nach dem Wechsel aber ihrer kämpferischen Qualitäten und sicherten sich noch einen Punkt. „Wir waren am Ende sogar nah dran am Sieg. Die Mannschaft hat super gekämpft und nie aufgesteckt“, war Alemannia-Coach Dennis Kessler zufrieden mit seiner Elf.

Saison 2015/16 - 16. Spieltag

FSV Oppenheim – Alemannia Laubenheim 2:1 (1:0)

Als Sascha Schwarz in der 28. Minute der Führungstreffer für den FSV gelang, schien alles seinen gewohnten Gang zu nehmen, doch die Alemannia hielt dagegen und glich nach 53 Minuten durch Almedin Bajramovic aus. „In dieser Phase hat bei meiner jungen Mannschaft Bruder Leichtsinn reagiert. Ich bin froh, dass wir die Kurve noch gekriegt haben“, sah FSV-Coach Markus Jans einen schwachen Auftritt seiner Elf, die mit einem Sonntagsschuss von Christoph Resch (81.) die drei Punkte doch noch einfuhr.

Saison 2015/16 - 15. Spieltag

Türkgücü Mainz – Alemannia Laubenheim 7:0 (5:0)

Der Klassenprimus ließ nie Zweifel daran aufkommen, wer als Sieger den Platz verlassen würde. Schon zur Pause lag Türkgücü nach Toren von Jonas Schmitt (10.), Gökhan Demirci (12., 22.), Erol Genc (26.) und Hakan Tunca (40.) mit 5:0 in Front. Zudem waren die Gäste nach einer Roten Karte für Specht (31.) nur noch zu zehnt. „Das war ein Spiel auf ein Tor. Wir haben nach der Pause nicht mehr so konsequent gespielt, sonst geht das noch viel höher aus“, war Türkgücü-Coach Gerd Jennewein zufrieden mit dem Auftritt seiner Mannen. Demirci machte mit seinen Saisontoren 20 und 21 den 7:0-Erfolg perfekt (59., 66.).

Saison 2015/16 - 14. Spieltag

Alemannia Laubenheim – SV Italclub Mainz 1:4 (0:4)

Ehe sich die Gastgeber auf ihre kämpferischen Qualitäten besannen, war das Spiel schon entschieden. Amir Hodzic (5. und 13.), Diego Uhlig (20.) und Abdelaziz Ahanfouf (39.) stellten früh die Weichen für die Gäste auf Sieg. Für die nach der Pause stärker werdenden Platzherren traf nur Yannick Eppelmann (47.) ins Schwarze. „Wir haben nie die Griffigkeit und Gier der letzten beiden Wochen an den Tag legen können und konnten auch keine Nadelstiche setzen“, zog Alemannias Coach Dennis Kessler eine ernüchternde Bilanz.

Saison 2015/16 - 13. Spieltag

FV Budenheim – Alemannia Laubenheim 2:2 (0:1)

Die Gäste agierten hinten sehr geschickt und lauerten auf Konter. In der 23 Minute markierte Almedin Bajramovic nach einem Schnellangriff das 0:1. Die Hausherren antworteten mit wütenden Angriffen und drehten durch einen von Philipp Völkers (58.) verwandelten Foulelfmeter und Sven Heinze (72.) das Spiel um. Tony Wenzel markierte mit einem verwandelten Strafstoß (88.) den 2:2-Endstand. „Wir haben uns mit der defensiven Spielweise der Laubenheimer sehr schwer getan, und teilweise zu ungeduldig agiert“, sprach FV-Coach Andreas Thielen von einer gerechten Punkteteilung.

Saison 2015/16 - 12. Spieltag

Alemannia Laubenheim – Spvgg. Essenheim 4:0 (2:0)

Die Gastgeber verteidigten geschickt und verlegten sich auf Schnellangriffe von denen Daniel Stubbe (10.) und Jan Arge Kruse (17.) zwei zur schnellen 2:0-Führung nutzten. Als die Gäste noch einen Spieler mit Rot (30.) verloren, schien die Messe gelesen. Essenheim wurde zwar stärker, doch die Konter der Hausherren saßen. Sandro Pizzaleo (65.) und Kruse (85.) machte den Sieg perfekt. „Wir haben hinten gut gestanden und vorne zugeschlagen“, war Alemannias Coach Dennis Kessler zufrieden.

   
Copyright © 2017 FSV Alemannia 1911 e.V. Mainz-Laubenheim. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.