In der Saison 2016/17 spielt die 1. Mannschaft in der A-Klasse Mainz/Bingen. Sie wird von den Trainern Uwe Diether und Kai Fückel betreut. Die sportliche Leitung hat Wolfgang Meyer. Traditionell setzt man in Laubenheim stark auf den eigenen Nachwuchs, der gezielt ab der B/A-Jugend in den Seniorenbereich eingeführt und später integriert wird. Die Seniorenteams des FSV zeichnen sich durch einen ausgeprägten Teamgeist und mannschaftlichen Zusammenhalt aus.

Abteilungsleiter Fußball


Wolfgang Meyer
0170-4769357
wolfgang146[at]web.de


Trainer 1.Mannschaft


Uwe Diether
0157-33227925
diether.uwe[at]web.de


Kai Fückel

0177-8813420
kus.fueckel[at]gmx.de

Training


1.Mannschaft
Di  19:15 - 20:45
Do 19:15 - 20:45
Fr  19:15 - 20:15
Vordere Platzhälfte

Treffpunkt ist bei Heimspielen immer 1 Stunde vor Spielbeginn. Bei Auswärtsspielen 1,5 Stunden vor Spielbeginn am Laubenheimer Sportplatz. Absagen zum Training oder Spiel immer telefonisch (keine SMS/Facebook/WhatsApp usw.)

 

PDF Rückrundenspielplan Fußballabteilung (Stand: 08.05.2017)

 

 

Spielergebnisse und Tabelle

... lade FuPa Widget ...
... lade FuPa Widget ...
... lade FuPa Widget ...
FSV Alemannia Laubenheim auf FuPa

Spielberichte / Aktuelles

Saison 2016/17 - 2. Spieltag

TSV Stadecken-Elsheim – FSV Alemannia Laubenheim 5:0 (0:0)

Die erste Halbzeit auf dem Rasenplatz in Stadecken-Elsheim gestaltete sich noch ausgeglichen mit Torchancen auf beiden Seiten. Im zweiten Durchgang drehte der TSV jedoch auf und schenkte dem punktlosen FSV gleich fünf Buden ein. „Wir haben mehr Ballbesitz gehabt und ruhiger gespielt“, erklärte TSV-Trainer Albert Hoppe die Steigerung seiner Elf. „Außerdem haben wir auch mal aus der zweiten Reihe abgeschlossen.“ Mit Vincent Reinke und Marvin Kaulfuss spielten sich die beiden Stürmer in den Mittelpunkt. Während Reinke zwei Treffer markierte (63./76.), netzte Kaulfuss gleich dreimal ein (48./72./82.).

Saison 2016/17 - 1. Spieltag

FSV Alemannnia Laubenheim – 1. FC Nackenheim 1:3 (1:1)

Vier Tore, zwei Elfmeter und zwei Rote Karten: Die 80 Zuschauer in Laubenheim bekamen eine Menge geboten. Die 1:0-Führung für den FSV durch Janic Diether (15.) glich Jens Friederich per Handelfmeter (18.) aus. Besonders hoch her ging es in der Schlussphase. Alemannia-Torhüter musste nach einer Notbremse in der 85. Minute vom Platz, Friederich verwandelte seinen zweiten Strafstoß. Als auch noch Robert Okumu nach einem groben Foulspiel die Rote Karte sah, sorgte Samuel Horozovic für den 3:1-Endstand. FSV-Abteilungsleiter Wolfgang Meyer ärgerte sich allen voran über die beiden Elfmeter: „Beide Entscheidungen waren sehr fragwürdig. Mit dem 1:1 wären wir zufrieden gewesen.“

Saison 2015/16 - 30. Spieltag

Alemannia Laubenheim – Türkgücü Mainz 2:10 (0:4)

Trotz der deftigen Niederlage ist der Laubenheimer Trainer Dennis Kessler keineswegs unzufrieden mit seiner Truppe: „Türkgücü hat sich als verdienter Meister präsentiert. Meine Mannschaft hat nach einer so schweren Saison alles gegeben. Davor ziehe ich meinen Hut.“ Sandro Pizzaelo (80., 88.) erzielte beide Treffer für Laubenheim.

Saison 2015/16 - 29. Spieltag

SV Italclub – FSV Alemannia Laubenheim 5:0 (5:0)

Eine lockere Angelegenheit für den Tabellenzweiten gegen das Schlusslicht. „Es war ein ungefährdeter Sieg, bei dem Laubenheim darauf aus war, hinten nichts zuzulassen. In der zweiten Hälfte haben wir einen Gang zurückgeschaltet und im Endeffekt einen Sieg ohne große Gegenwehr eingefahren“, so der Sportliche Leiter des SV, Giovanni Ciandiotti. Die Treffer machten Abdelali Zaabouti (10., 24.), Amir Hodzic (44., 45.) und ein Laubenheimer per Eigentor (39.). In der 41. Minute verschossen die Gäste einen Elfmeter.

Saison 2015/16 - 28. Spieltag

Alemannia Laubenheim – FV Budenheim 1:4 (0:2)

Gästetrainer Tobias Wagner war mit seiner Mannschaft zufrieden: „Es war für uns zwar ungewohnt, als Favorit in eine Partie zu gehen, daher waren wir in den ersten 15 Minuten etwas unsicher. Mach dem 1:0 wurden wir dann aber lockerer und haben gut gespielt. Auch mit einem Mann weniger schon nach dreißig Minuten haben wir uns nicht aus der Bahn werfen lassen und somit verdient gewonnen.“ In der 30. Minute sah Rene Lehmler aufgrund einer verbalen Auseinandersetzung mit einem Zuschauer die Rote Karte. Die Budenheimer Treffer erzielten Philipp Völckers (20.), Sven Heinze (41., 80.) und David Höhndorf (47.).

Saison 2015/16 - 26. Spieltag

Alemannia Laubenheim – TuS Trechtingshausen 0:7 (0:4)

Der höchste Sieg des Spieltages gelang dem Vorletzten beim Schlusslicht. „Um ehrlich zu sein, finde ich es ein bisschen erschreckend, was Laubenheim gezeigt hat. Wir haben nicht unser bestes Spiel gemacht und hätten trotzdem zweistellig gewinnen können. Ich hatte mit mehr Gegenwehr gerechnet“, so TuS Abteilungsleiter Michael Hennemann. Den Ball im Tor untergebracht haben Kai Schmidt (9., 38.), Thomas Hofmann (13., 55., 58.), Patrick Weber (21.) und Carsten Werner (80.).

Saison 2015/16 - 25. Spieltag

TSV Stadecken-Elsheim – FSV Alemannia Laubenheim 12:0 (4:0)

Heimcoach Albert Hoppe war mit der Leistung seiner Jungs zufrieden: „Nach der ärgerlichen Niederlage letzte Woche haben wir uns viel vorgenommen. Ich bin sehr zufrieden, wir waren geduldig und haben eine gute Leistung gezeigt. Der Sieg ist verdient.“ Für Stadecken-Elsheim beförderten Marvin Kaulfuss (4.), (16.), (45.), (83.), Andreas Klein (28.), Yannick Wolf (47.), (51.), (76.), Kai König (68.) und Vincent Reinke (60.), (64.), (78.) das Runde ins Eckige.

   
Copyright © 2017 FSV Alemannia 1911 e.V. Mainz-Laubenheim. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.