In der Saison 2017/18 spielt die 1. Mannschaft in der B-Klasse Mainz/Bingen Ost. Sie wird von den Trainern Harald Jordan und Yannic Vollrath betreut. Die sportliche Leitung hat Wolfgang Meyer. Traditionell setzt man in Laubenheim stark auf den eigenen Nachwuchs, der gezielt ab der B/A-Jugend in den Seniorenbereich eingeführt und später integriert wird. Die Seniorenteams des FSV zeichnen sich durch einen ausgeprägten Teamgeist und mannschaftlichen Zusammenhalt aus.

Abteilungsleiter Fußball


Wolfgang Meyer
0170-4769357
wolfgang146[at]web.de


Trainer 1.Mannschaft


Harald Jordan
0179-7115533
bettina.jordan[at]t-online.de


Yannic Vollrath

0151-42532914
yannic.vollrath[at]hotmail.de

 

Training


1.Mannschaft
Di  19:15 - 20:45
Do 19:15 - 20:45
Fr  19:15 - 20:15
Vordere Platzhälfte

Treffpunkt ist bei Heimspielen immer 1 Stunde vor Spielbeginn. Bei Auswärtsspielen 1,5 Stunden vor Spielbeginn am Laubenheimer Sportplatz. Absagen zum Training oder Spiel immer telefonisch (keine SMS/Facebook/WhatsApp usw.)

 

PDF Vorbereitungsplan Aktive 2017/18(Stand 02.07.2017)
PDF Hinrundenspielplan Fußballabteilung (Stand: 05.07.2017)

 

Spielergebnisse und Tabelle

... lade FuPa Widget ...
... lade FuPa Widget ...
... lade FuPa Widget ...
FSV Alemannia Laubenheim auf FuPa

Spielberichte / Aktuelles

Saison 2016/17: 10. Spieltag

SV Fidelia Ockenheim – FSV Alemannia Laubenheim 7:3 (3:3)

„Das Beste an diesem Spiel war das Ergebnis“, befand Fidelia-Coach Gerd Korz. „Wir haben souverän begonnen und zurecht geführt, dann aber jeweils nach individuellen Fehlern drei Gegentreffer kassiert. Mit Dribblings in der eigenen Hälfte haben wir den Gegner zum Toreschießen förmlich eingeladen.“ Immerhin sei die Moral in Ordnung gewesen. Nach 1:3-Rückstand noch auszugleichen und 7:3 zu gewinnen, ist in der Tat so schlecht nicht. „Man sieht, das Potenzial in meiner Mannschaft steckt“, so Korz. „In der zweiten Halbzeit haben wir energisch zugepackt und die Sache spielerisch besser gelöst. Der Gegner hatte da überhaupt nicht mehr ins Spiel gefunden.“ Tore: 1:0 Pascal Dickenscheid (13.), 1:1, 1:2, 1:3 Janic Diether (14., 21./Fouelfmeter, 26.), 2:3 Dickenscheid (30., Freistoß), 3:3 Dominik Gaul (45.), 4:3 Janik Maier (57.), 5:3 Maximilian Berlin (70., Kopfball), 6:3 Disckenscheid (73., Foulelfmeter nach Foul an Igor Lorenz), 7:3 Raphael Heinz (78.).

Saison 2016/17: 9. Spieltag

FSV Alemannia Laubenheim – FSV Oppenheim 0:4 (0:1)

Alemannia-Abteilungsleiter Wolfgang Meyer äußerte nach der Niederlage deutliche Kritik: „Die Mannschaft hat ideenlos gespielt und die Einsatzfreude war grenzwertig.“ Lediglich eine nennenswerte Torchance erarbeiteten sich die Laubenheimer, aber der Schuss von Stefan Gomez rauschte am Pfosten vorbei (65.). Auf der anderen Seite zielten Robert Bronder (7./90.+2) und Nadim El Mourabit (56./90.) jeweils zweimal genauer und sorgten für klare Verhältnisse.

Saison 2016/17: 8. Spieltag

SG Harxheim – FSV Alemannia Laubenheim 5:1 (2:0)

„Das war unsere schlechteste Leistung in dieser Runde“, kritisierte SG-Coach Angelo Casa seine Mannschaft. „Wir haben uns Laubenheim angepasst und zu viele lange Bälle gespielt.“ Dennoch fuhr der Tabellendritte gegen das Kellerkind einen souveränen Pflichtsieg ein. Ahmed Bakr (39.) und Maximilian Schirp (40.) trafen vor dem Pausenpfiff mit einem Doppelschlag. Anschließend schraubten erneut Schirp (64.), Alexander Raab per Foulelfmeter (72.) und Bernhard Middendorf (77.) das Ergebnis in die Höhe. Den Ehrentreffer für den FSV erzielte Robin Thiele (80.). Außerdem sah Julian Diether in der 86. Minute die Rote Karte.

Saison 2016/17: 7. Spieltag

FSV Alemannia Laubenheim – FV Budenheim 2:1 (1:0)

Stefan Gomes brachte die Alemannen in der 14. Minute mit einem schönen Heber in Führung. „In der ersten Halbzeit waren wir spielbestimmend, was sich nach der Pause etwas geändert hat“, so FSV-Abteilungsleiter Wolfgang Meyer. „Da haben wir uns aufs Kontern verlegt und Budenheim hat sich Chancen herausgearbeitet.“ Nach dem 2:0 durch Kevin Beringer (68.) versuchte der FVB lange vergeblich, das Ergebnis zu verbessern. Der Anschluss durch Tim Schimmer (90.+5) kam zu spät.

Saison 2016/17: 6. Spieltag

TSV Mommenheim – FSV Alemannia Laubenheim 9:0 (4:0)

Die Gastgeber sorgten in ihrem Kerbespiel bereits nach 45 Minuten für klare Verhältnisse. Dominik Göbig (6.+8. Minute), Steffen Schreiber (18.) und Timon Gräber (29.) schossen den TSV nach einer halben Stunde 4:0 in Führung. Dann flogen mit Vater Uwe und Sohn Julian Diether auch noch zwei Gäste-Akteure mit Gelb-Rot vom Platz (30./48.). „Damit war der Drops gelutscht“, berichtete TSV-Trainer Marvin Dollmann. Gräber (49.), Göbig (51.), Timo Liebisch (75./85.) und Patrick Nützel (82.) erhöhten auf 9:0. „Wir hätten noch mehr Tore schießen können“, erklärte Dollmann zufrieden.

Saison 2016/17: 5. Spieltag

FSV Alemannia Laubenheim – Fiam Italia Mainz 3:0 (2:0)

Erol Özer (11.), Kevin Beringer (35.) und Chris Ryan (71.) trugen sich für die Platzherren in die Torschützenliste ein. In der 84. Minute schoss Julian Diether nach Foul an seinem älteren Bruder Janic noch einen Foulelfmeter an die Latte. „Entscheidend war unsere Moral – wir wollten den ersten Dreier unbedingt und haben mit gutem Pressing die ersten beiden Tore erzwungen“, sagte Alemannen-Abteilungsleiter Wolfgang Meyer. „Zwischendurch hatte Fiam leichte Vorteile, war aber nie zwingend.“

 

Saison 2016/17: 4. Spieltag

SV Gau-Algesheim – FSV Alemannia Laubenheim 4:3 (4:1)

Der Jubel der Sportvereinigung über den ersten Saisonsieg fiel verhalten aus. Zwar zeigte sich SV-Trainer Thomas Klöckner zufrieden mit dem Ergebnis. „Die Art und Weise hat mir aber nicht gefallen“, berichtete er. Christopher Schmitt (6.), Steffen Mahr (33.), Sebastian Zahn (40.) und Kai Schmidt (44.) schossen die Hausherren bei einem Gegentor durch Janic Diether (35.) 4:1 in Führung. Weil Torschütze Diether beim FSV nach einer Gelb-Roten Karte zudem vom Platz musste (44.), schien die Partie nach 45 Minuten entschieden. Doch Sandro Pizzaleo (62.) und Calvin Kornmann (90.) sorgten noch einmal für Spannung. In der turbulenten Schlussphase sahen die SV-Akteure Boris Gerhard (89.) und Niklas Weidmann (90.+1) Rot, es blieb aber beim Heimsieg. „Der Schiedsrichter (Matthias Belzer, Anm. d. Red.) weiß wahrscheinlich selbst nicht mehr, warum er Rot gegeben hat“, ärgerte sich Klöckner über drei „teuer bezahlte“ Zähler.

   
Copyright © 2017 FSV Alemannia 1911 e.V. Mainz-Laubenheim. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.