In der Saison 2017/18 spielt die 1. Mannschaft in der B-Klasse Mainz/Bingen Ost. Sie wird von den Trainern Harald Jordan und Yannic Vollrath betreut. Die sportliche Leitung hat Wolfgang Meyer. Traditionell setzt man in Laubenheim stark auf den eigenen Nachwuchs, der gezielt ab der B/A-Jugend in den Seniorenbereich eingeführt und später integriert wird. Die Seniorenteams des FSV zeichnen sich durch einen ausgeprägten Teamgeist und mannschaftlichen Zusammenhalt aus.

Abteilungsleiter Fußball


Wolfgang Meyer
0170-4769357
wolfgang146[at]web.de


Trainer 1.Mannschaft


Harald Jordan
0179-7115533
bettina.jordan[at]t-online.de


Yannic Vollrath

0151-42532914
yannic.vollrath[at]hotmail.de

 

Training


1.Mannschaft
Di  19:15 - 20:45
Do 19:15 - 20:45
Fr  19:15 - 20:15
Vordere Platzhälfte

Treffpunkt ist bei Heimspielen immer 1 Stunde vor Spielbeginn. Bei Auswärtsspielen 1,5 Stunden vor Spielbeginn am Laubenheimer Sportplatz. Absagen zum Training oder Spiel immer telefonisch (keine SMS/Facebook/WhatsApp usw.)

 

PDF Vorbereitungsplan Aktive 2017/18(Stand 02.07.2017)
PDF Hinrundenspielplan Fußballabteilung (Stand: 05.07.2017)

 

Spielergebnisse und Tabelle

... lade FuPa Widget ...
... lade FuPa Widget ...
... lade FuPa Widget ...
FSV Alemannia Laubenheim auf FuPa

Spielberichte / Aktuelles

Saison 2016/17: 17. Spieltag

Alemannia Laubenheim – TSV Stadecken-Elsheim 2:4 (1:0)

Die Alemannia gab eine 2:0-Führung aus den Händen. Janic Diether traf nach einer Viertelstunde zur Führung und Sandro Pizzaleo erhöhte nach dem Wiederanpfiff (55.). Der Zwei-Tore-Vorsprung währte aber nicht lange. Marvin Kaulfuß leitete die Wende für den TSV nur 180 Sekunden später mit dem Anschlusstreffer ein (58.). In der Schlussphase drehten die Gäste innerhalb von fünf Minuten die Partie. Yannick Wolf stellte auf 2:2 (74.), Doppelpacker Kaulfuß (75.) und Philipp Mildner (79.) sicherten alle drei Punkte. „Stadecken-Elsheim hat das Spiel bestimmt und stark gekämpft“, zog FSV-Abteilungsleiter Wolfgang Meyer seinen Hut vor der Aufholjagd.

Saison 2016/17: 16. Spieltag

1. FC Nackenheim – FSV Alemannia Laubenheim 3:4 (1:1)

Mit Janic Diether hatte die Alemannia den überragenden Mann auf dem Platz. Der Mittelfeldmotor erzielte zwei Tore, darunter den 4:3-Siegtreffer (84.). „Wir haben ihn nie in den Griff bekommen“, erklärte FC-Trainer Christoph Wilfer. Von FSV-Abteilungsleiter Wolfgang Meyer bekam Diether ein Sonderlob: „Er ist weite Wege gegangen und hat wirklich ausgezeichnet gespielt.“ Das 1:0 für den FC durch Sven Böhm (12.) drehten Sandro Pizzaleo, Diether und Erol Özer zum 1:3 (37./46./48.). Jens Friederich per Foulelfmeter (65.) und Samuel Horozovic (78.) sorgten noch einmal für Hoffnung bei Nackenheim, aber Diether ließ den FSV jubeln. In der Schlussphase sah Kevin Gräf bei den Gästen nach einer Tätlichkeit die Rote Karte (85.).

Saison 2016/17: 15. Spieltag

FC Basara Mainz – FSV Alemannia Laubenheim 4:0 (2:0)

Der Spitzenreiter erledigte seine Pflichtaufgabe gegen den Vorletzten souverän. Basara dominierte das Geschehen und kombinierte sich zügig durch Laubenheims Abwehr. Kevin Miller schoss den Favoriten nach 25 Minuten in Front, Tatsuki Yamamoto erhöhte vor dem Pausenpfiff (43.). Nach dem Seitenwechsel sorgten Yuya Fujiura (67.) und Ryo Miyairi (81.) für klare Verhältnisse. FSV-Torhüter Steffen Binger verhinderte eine höhere Niederlage der Alemannia. „Unser einziges Manko war die Chancenverwertung“, erklärte der zufriedene FC-Coach Matthias Güldener.

Saison 2016/17: 14. Spieltag

FSV Alemannia Laubenheim – TSV Wackernheim 2:5 (1:2)

Die Wackernheimer legten einen Blitzstart hin und führten durch Tore von Alwin Schwarzkopf und Peter Schlosser bereits nach einer Viertelstunde mit 2:0. Als Janic Diether per Strafstoß den Anschlusstreffer erzielte (30.), folgte die stärkste Phase der Alemannia. Erol Özer belohnte den Aufwand mit dem Ausgleich (65.). In der Schlussphase drehte der TSV allerdings wieder auf, und Schwarzkopf (70.), Mario Rignanese per Foulelfmeter (80.) sowie Thorsten Krüger (85.) sicherten die drei Punkte. Beim FSV sah Diether Gelb-Rot (75.). „Wir haben von der 30. bis zur 65. Minute unsere beste Saisonleistung gezeigt“, lobte FSV-Abteilungsleiter Wolfgang Meyer.

 

Saison 2016/17: 13. Spieltag

FSV Alemannia Laubenheim – TSG Bretzenheim II 1:1 (1:0)

„Wir haben zwei Punkte verloren. Das tut weh“, ärgerte sich FSV-Abteilungsleiter Wolfgang Meyer. Sandro Pizzaleo köpfte die Alemannia nach einer halben Stunde in Führung. Laubenheim hatte das Spiel bis dahin im Griff, agierte im zweiten Durchgang aber zunehmend unkonzentrierter und leistete sich einige Fehlpässe. Kurz vor dem Schlusspfiff verwandelte Martin Dzedzig einen Foulelfmeter zum 1:1-Endstand (88.). „Das war sehr zweifelhaft“, berichtete Meyer. „Unser Torwart Lukas Maciejowski wehrt einen Ball ab und trifft dabei einen Bretzenheimer. Da war die Situation aber bereits geklärt.“

Saison 2016/17: 12. Spieltag

Spvgg. Essenheim – FSV Alemannia Laubenheim 2:0 (2:0)

Essenheims Coach Andreas Zeller zeigte sich nach dem „Pflichtsieg“ gegen den Vorletzten erleichtert: „Für uns war es ein Sechs-Punkte-Spiel. Mit dem Dreier haben wir uns von den Abstiegsrängen distanziert.“ Janis Heinze brachte die Gastgeber bereits nach 120 Sekunden in Führung, in der 19. Minute führte ein Eigentor von Jannik Eppelmann zum 2:0. Kurz darauf sah Laubenheims Janic Diether die Gelb-Rote Karte (25.). Essenheim musste trotz der Überzahl noch einige brenzlige Situationen überstehen, brachte das 2:0 aber über die Ziellinie.

Saison 2016/17: 11. Spieltag

FSV Alemannia Laubenheim – VfR Nierstein 1:3 (1:3)

Die Alemannia brachte zwei völlig verschiedene Halbzeiten aufs Parkett. In den ersten 45 Minuten bemängelte Abteilungsleiter Wolfgang Meyer die fehlende Konzentration der Laubenheimer. Die Folge war ein 1:3-Rückstand. Zwar erzielte Erol Özer das 1:0 für den FSV (21.), aber Konstantin Günther (23.), Tobias Krummeck (25.) und Bastian Krummeck (40.) drehten die Partie für den VfR. „Die zweite Halbzeit war immerhin versöhnlicher“, berichtete Meyer. Der FSV erspielte sich einige Möglichkeiten auf den Anschlusstreffer, ließ aber die Genauigkeit im Abschluss vermissen.

   
Copyright © 2017 FSV Alemannia 1911 e.V. Mainz-Laubenheim. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.